Ritterausstellung im Nationalmuseum

Die 3e besucht die Ritterausstellung im Nationalmuseum

Am 22.01.2020 habe ich mit meiner Klasse einen Ausflug zur Ritterausstellung im Nationalmuseum gemacht. Nachdem wir das Modell von der längsten Burg der Welt – Burghausen – angeschaut haben, sind wir in den Rittersaal gegangen. Ich war erstaunt, dass es so viele verschiedene Ritterhelme gab. Die Museumsführerin hat eine Bleikugel herumgegeben. Die war sehr schwer und hätte eine Ritterrüstung sofort zerschmettert. Dann durften wir noch eine Kettenhemd-Kapuze anziehen, die war ungemütlich und schwer. Anschließend haben wir uns die Ritterrüstungen genauer angeschaut. Ich habe gar nicht gewusst, dass manche Ritterrüstungen eine „Scharmkapsel“ haben. Wenn ein Ritter auf dem Pferd saß und auf´s Klo musste, konnte er einfach durch die Ritterrüstung pinkeln. Wir konnten außerdem die Rüstung von Pferden anschauen und viel über Turniere erfahren.

Am Ende der Führung durften wir alle ein Kettenhemd und einen Helm anprobieren. Das fand ich am Besten vom ganzen Tag!

Finn und Lilli (3e)